Museum

Das Heimatmuseum Netpherland zählt zu den klassischen Einrichtungen mit einem Exponatbestand aus allen Bereichen der Kulturgeschichte.

Repräsentativ werden hier regionale Besonderheiten des Netpherlandes wie Gerberei, Köhlerei sowie Haubergswirtschaft, Hude und Imkerei dargestellt. Außerdem ist eine alte Schusterwerkstatt zu besichtigen.

Ein Ausstellungsbereich ist der Vor- und Frühgeschichte des Netpherlandes gewidmet.

Seinen unverwechselbaren Charakter erhält das Heimatmuseum durch regionale Themen wie

– Kauf des Ersten Motor-Omnibusses der Welt im Jahr 1895 (siehe  Abbildung Startseite)

– Bau der Kleinbahn Weidenau – Deuz im Jahr 1906

die Heimatdichterin Katharina Diez und Elisabeth Grube

der Maler Georg Heimann